Das neue Jahr des Kollektivs Emmabuntüs und unserer Freunde hat angefangen!

Zu Beginn dieses neuen Jahres freuen wir uns darauf, Ihnen anzukündigen, dass die alternative Suchmaschine Lilo, die die Finanzierung von Umwelt- und Sozialprojekten unterstützt, ein sehr schönes Vorstellungsvideo über unsere solidarischen Handlungen und die von unseren Freunden in Frankreich, in Afrika und auch in Nepal erstellt hat. Im Rahmen der Hilfe zur Erziehung bestehen diese Handlungen aus der Wiederverwendung von Computern dank dem GNU/Linux Betriebssystem. Dieses Video wird am 12. September 2017 veröffentlicht werden. Vielen Dank an das ganze Lilo Team !


Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit der Zeitschrift L’âge de faire, die die Themen Ökologie, Staatsbürgerschaft und Solidarität, auf lokaler und internationaler Ebene behandelt. Das Ziel ist ihren Lesern die Vorteile der freien Software entdecken zu lassen.Für unsere künftigen Artikel schließt sich uns Péhä der freie Cartoonist (und unser Freund) an. Außerdem erweitern wir unsere Zusammenarbeit mit Miamondo, dem Blog von unserem Freund Benoît, auf dem unsere Artikel auch verbreitet werden sollen.

 

Erste Erscheinung von GNU & Tux im Péhäs Werk

Im September stellen wir eine neue auf Debian 9 Stretch basierte Version von Emmabuntüs Debian Edition online. Auf dem Raum der digitalen Revolution werden wir zum ersten Mal Emmabuntüs DE 2 vorstellen. Dort können Sie uns sowie unsere Freunde und Partner treffen. Diese Veranstaltung findet vom 15. bis 17. September am park der Courneuve (in der Pariser Region).

Plakat des Raums der digitalen Revolution (Péhä)

Im September und November 2017 eröffnen unsere Freunde von YovoTogo und JUMP Lab’Orione vier neue Computerräume in den togoischen Gymnasien von Asrama, Agbélouvé, Cinkassé und im Waisenhaus Cfpn-s Mango. Sie werden mit 121 Emmabuntüs-Computern ausgestattet. Patrick, von unserem Kollektiv, wird unsere Freunde Marie-Paule und Claude (YovoTogo) begleiten. Er wird auch Schulungen über die Wiederverwendung von Computern bzw. Jerry-Computern machen. Täglich werden wir auf Miamondo, dem Blog von Benoît, all unsere solidarischen Tätigkeiten in Togo verbreiten.

Kinder entdecken Computerwissenschaft
im Gymnasium Namoundjoga

Während dieser Reise haben wir auch die Absicht, gemeinsam mit unseren freunden von YovoTogo un JUMP Lab’Orione das Jahr 2018 vorzubereiten :

  • Eröffnung von neuen Computerräumen

  • Teilnahme an dem großen Projekt von YovoTogo und JUMP Lab’Orione über die Einrichtung eines FabLabs im Oktober 2018 in Dapaong. Das Ziel dieses FabLabs ist unter anderem, Prothesen für die behinderten Kinder des von YovoTogo unterstützen Zentrums Don Orione von Bombouaka zu fertigen (bzw. zu drucken!)

Erste Finger, die vom Projekt e-NABLE Phoenix Hand v2
entstanden sind, und die vom Scara-Roboter von OpenHardware gedruckt wurden.

Für dieses neue Abenteuer haben sich uns viele Freunde angeschlossen :

 

Vorstellung des Open Hardware Scarlette 3D-Drucker in Aktion!

Danke, dass Sie durch die Verwendung der alternativen Suchmaschine Lilo unsere Aktionen weiterhin unterstützen. Wie unsere afrikanischen Freunde sagen :

« Allein geht man schneller, zusammen geht man weiter! »

Übersetzung : Benoît Boudaud

Comments are closed.